Login

Umfrage

  • Haben Sie Interesse an Softwaretipps für Webmaster?
  •  
  • ja
  • nein
  •  


Linktipps

Anzeige

 

 

Was ist Cybersicherheit?

formationssicherheit (information security) werden sämtliche Praktiken zusammengefasst, bei denen es um den Schutz von elektronischen Systemen und Endgeräten (Server, Computer, Mobiltelefone, etc.) vor böswilligen Angriffen durch Hacker und Malware wie Viren, Würmer und Trojaner geht. Zusätzlich zählt vor allem auf dem Gebiet der Informationssicherheit auch die Sicherheit von Informationstechnologien und elektronischen Informationen dazu. Der Begriff kann auch auf alle Themen der Computersicherheit, Datenwiederherstellung im Schadensfall bis hin zur Schulung von Endbenutzern ausgedehnt werden.

Warum ist Cybersicherheit ein wichtiges Thema?


Die Anzahl von Cyberangriffen nimmt jedes Jahr zu. Immer häufiger versuchen Angreifer unerlaubt in Systeme einzudringen, um Daten zu entwenden oder Schäden anzurichten. Dies ist vor allem auf die Tatsache zurückzuführen, dass sich immer mehr Menschen mit immer mehr Geräten im Internet bewegen. Obwohl die stetig steigende Vernetzung auf der einen Seite zahlreiche Vorteile mit sich bringt, birgt sie auf der anderen Seite natürlich auch Gefahren. Von Cyberangriffen sind aber nicht nur Endbenutzer im privaten Umfeld betroffen, viele Angreifer haben es speziell auf politische oder geschäftliche Ziele abgesehen. Der Trend, dass in vielen Unternehmen Mitarbeiter per Desktopvirtualisierung von mehreren verschiedenen Endgeräten und auch von unterwegs aus im Unternehmensnetz arbeiten, trägt beispielsweise dazu bei, dass Angreifern mehr Angriffsfläche geboten wird.

Welche Maßnahmen können zur Cybersicherheit ergriffen werden?


Es gibt eine ganze Reihen von Maßnahmen, die zum Schutz vor Cyberangriffen ergriffen werden können. Gerade für den gewerblichen Bereich ist die Erstellung eines ganzheitlichen Sicherheitskonzeptes alternativlos, um Cybersicherheit für das Unternehmen zu gewährleisten. Dabei geht es vor allem um das IT-Management und operative Maßnahmen wie Zugriffskontrollen, Datensicherung und Verschlüsselung. Mit der Implementation eines effektiven Identity Access Management lassen sich potenzielle Gefahren durch Maßnahmen wie Passwortmanagement oder Multifaktor Authentifizierung signifikant minimieren. Für den Endbenutzer gilt es vor allem die verwendete Software stets auf dem aktuellsten Stand zu halten und entsprechende Vieren- oder Antimaleware Software zu nutzen.
14.05.2019
Zurück zur Übersicht
 
Anzeige