Newsletter

  • Immer informiert über die neusten Trends, Webseiten und Tutorials! Einfach hier für den monatlichen Newsletter anmelden.
  •  Eintragen
  •  Austragen

Login

Umfrage

  • Haben Sie Interesse an Softwaretipps für Webmaster?
  •  
  • ja
  • nein
  •  


Linktipps

Anzeige

 

www.finanzcheck.de

bleeper.de - "Was machst du gerade?" - das deutsche Twitter geht online

Bild zur Newsmeldung
(openPR) - München, 25. August 2008 - "Was machst Du gerade?" Diese Frage beantwortet bleeper.de und macht sich auf, das deutsche twitter.com zu werden.
Bleeper.de ist ein sogenannter Micro-Blogging-Service. Damit kann man Freunde, Bekannte und Familie enger am echten Leben teilhaben lassen, indem man kurz mitteilt, was man gerade tut. In den USA sind diese Dienste zurzeit der am schnellsten wachsende Bereich des Internet rund um das Thema "Social Networking".

Bleeper.de zu nutzen (sogenanntes "bleepen") ist ganz einfach und schnell: Per Web, via Handy oder Programmen wie GoogleTalk, teilt man in 140 Zeichen kurz und knapp seinen Freunden und Bekannten mit, was man gerade macht. "Super Party hier bei Martin", "Koche Abendessen" oder "Mist, komme schon wieder zu spät!" - es ist entweder interessant oder schön zu wissen. Die Begrenzung auf 140 Zeichen stellt sicher, dass das Schreiben wie auch das Lesen der Texte ("bleeps") keine zeitraubende Sache ist.

Jeder kann mitmachen: Einfach kostenlos unter www.bleeper.de anmelden und nach Freunden suchen bzw. diese einladen. Die technische Entwicklung von bleeper.de läuft noch (beta), stetig werden jedoch in den kommenden Monaten neue und interessante Funktionen hinzukommen sowie bestehende verbessert.

Der neue Hype rund um Micro-Blogging wurde in den USA von Twitter (www.twitter.com) ausgelöst. Mittlerweile sind mehr als 10 Millionen Nutzer allein dort aktiv und beantworten die Frage "What are you doing?". Auch vergleichbare Dienste, wie Jaiku und Pownce, gewinnen an Popularität indem sie über die Basisfunktionen hinausgehende Features anbieten (und nicht zuletzt, da Twitter immer wieder technische Probleme hat).

Eigentlich funktioniert bleeper.de ähnlich wie ein Blog. Die begrenzte Textlänge von 140 Zeichen (daher auch Micro-Blogging) und die zentrale Frage "Was machst du gerade?" machen bleeper.de jedoch dynamischer, geselliger und interessanter als normales Blogging.

Medienkontakt:
Alexa Wagner
Elisabeth-Dane-Str. 11
81829 München

Über bleeper.de
Mit dem von Alexa Wagner im August 2008 gestarteten Social-Networking Dienst bleeper.de kann man den gesamten Freundes- und Bekanntenkreis kurz und knapp informieren, indem man schreibt was man gerade macht: aktuelles, interessantes oder auch nur "schön zu wissen". Freunde und Bekannte können damit einfach enger am echten Leben teilhaben ("stay connected"). Als sogenannter Micro-Blogging-Service macht sich bleeper.de auf, das deutsche Twitter zu werden und hat auch das Potenzial dazu, dies zu schaffen.
Alexa Wagner ist auch Gründerin von yelline.de - Handwerker und Dienstleister einfach vergleichen!
20.09.2008
Zurück zur Übersicht
 
Anzeige