Newsletter

  • Immer informiert über die neusten Trends, Webseiten und Tutorials! Einfach hier für den monatlichen Newsletter anmelden.
  •  Eintragen
  •  Austragen

Login

Umfrage

  • Haben Sie Interesse an Softwaretipps für Webmaster?
  •  
  • ja
  • nein
  •  


Linktipps

Anzeige

 

www.finanzcheck.de

radio.de startet mit über 300.000 Hörern und gewinnt iF design award

Der Internet-Service radio.de ist mit über 300.000 Hörern und 1.300 Sendern erfolgreich gestartet. Zwei Monate nach Markteinführung wurde die Website für ihr einfaches und benutzerfreundliches Design mit dem renommierten iF design award in der Kategorie "Digital Media: Interface" ausgezeichnet.

Bereits zwei Monate nach der Markeinführung erhält der Service für das hörbare Internet außerordentlich positives Feedback von Nutzern, aus der Radiobranche und jetzt auch durch die Jury des iF awards. radio.de bietet den Nutzern den einfachen Zugriff auf Radiosender und weitere Hörprogramme in allen Genres, Themen und Sprachen. Von klassischen Radiosendern wie www.ffn.radio.de, über Genres wie www.80er.radio.de bis hin zu www.fanradio.radio.de, dem aktuellen Special zur Fußball-EM. Mit der neuen Art der Senderwahl www.sender.radio.de funktioniert Webradio erstmals einfach im Browser. Das Konzept, durch einfache Navigation, Benutzerfreundlichkeit und ohne Software-Hürden den Zugriff auf Audioinhalte zu ermöglichen, hat die international besetze Jury des renommierten Designpreises des Industrie Forums Design Hannover überzeugt. So wurde mit dem Interface der radio.de-Player, das Herzstück und zentrale Navigationselement von radio.de, ausgezeichnet.


Der Internet-Service radio.de wurde Ende März 2008 public gelauncht und hat bereits heute schon mehr als 300.000 Hörer und über 2 Millionen Page Impressions monatlich. Die durchschnittliche Verweildauer der Hörer liegt bei über einer Stunde und verdeutlicht die Wachstumsmöglichkeiten für neue Audiovermarktungsformen über radio.de. "Das unglaublich positive Feedback unserer Nutzer und die Auszeichnung mit dem iF communication design award haben gezeigt, dass Webradio kein Produkt für die Nische, sondern durchaus massenmarkttauglich ist. Unser Ziel für die nächsten Monate besteht darin, die Marke radio.de im Markt zu etablieren und sowohl den Nutzern als auch unseren Content-Partnern laufend weitere Features zur Verfügung zu stellen," so Andreas Arntzen, Geschäftsführer der Verlagsgruppe Madsack und Gründer von radio.de. Zukünftig kann jeder radio.de einfach nutzen und seine persönlichen Favoriten überall hören: Ob integriert in Communities wie Facebook, als Embedded Player auf der eigenen Website oder sogar auf dem Handy und stationären Internetradio-Endgeräten.

Auf dem RADIO DAY 2008, dem Radio-Branchenevent in Köln am 12.06.2008, präsentiert radio.de seine Funktionsweise sowie die vielfältigen neuen Distributions- und Vermarktungsmöglichkeiten für Radiosender. radio.de bietet Radiosendern und den verschiedensten Content-Partnern die Plattform zur Einbindung und Vermarktung ihrer Audioinhalte. Von der eigenen Webfrequenz auf radio.de über die Präsenz in der eigenen CI bis hin zu neuen Formen der Audiowerbung.
11.06.2008
Zurück zur Übersicht
 
Anzeige