Newsletter

  • Immer informiert über die neusten Trends, Webseiten und Tutorials! Einfach hier für den monatlichen Newsletter anmelden.
  •  Eintragen
  •  Austragen

Login

Umfrage

  • Haben Sie Interesse an Softwaretipps für Webmaster?
  •  
  • ja
  • nein
  •  


Linktipps

Anzeige

 

www.finanzcheck.de

Neues Auto-Auktionsportal erfolgreich realisiert

Bild zur Newsmeldung
Dass auch Startups gut eigene Online-Auktion verwirklichen können, beweist das neue B2B-Auktionsportal auto-countdown.de. Es nutzt ein neues System beim Ersteigern von Autos:

In Auktionen nach dem holländischen Prinzip können Fahrzeuge einfach online bei fallenden Preisen ersteigert werden. "Da Standardsoftware für solche speziellen Anwendungen nicht in Frage kommt, haben unsere Programmierer in intensiver Arbeit selbst ein passendes Programm erarbeitet", so Marcus Dressler, Geschäftsführer von onSite internet services. "Die Nachfrage nach Programmen für Online-Auktionen ist sehr groß. Allerdings muss die Idee und das Konzept passen, wenn man sich erfolgreich behaupten will. Mal eben ebay nachahmen wollen ist unsinnig. Aber für spezialisierte Angebote eignet sich unsere Auktionsbasis sehr gut." Nach nur 5 Monaten Entwicklungszeit wurde das neue Portal zur Autoversteigerung realisiert. Basis hierfür ist die neue Online-Auktionssoftware Auktion:NG von onSite.org, einem mittelständischen Unternehmen mit Sitz in Oberursel.

Auto-countdown.de versteigert nach dem Prinzip für sog. holländische Auktionen: Maximaler Startpreis mit automatisch und zeitgesteuert fallenden Preisabschlägen zu einem geheimgehaltenen Minimalpreis hin. Der Zuschlag erfolgt hier, live in nahezu Echtzeit, durch Klick auf einen grafischen Cockpitknopf. Für Fahrzeuge, die keinen Zuschlag erhielten, kann sich eine schriftliche Gebotsphase anschließen. Hier können die Fahrzeuge über die klassische englische Auktionsform (Prinzip des gegenseitigen Überbietens, begrenzt durch einen Zeitrahmen von 24 Stunden) versteigert werden.

Die Beschreibungsdaten für die betr. Fahrzeuge können die Händler bequem über eine Import-Schnittstelle aus mobile.de importieren. Die Daten können auch direkt über eine detaillierte Eingabemaske mit Bildern eingepflegt werden. Weitere Schnittstellen sollen später für die neue Auto Auktion realisiert werden.

Marcus Dressler: "Wir haben damit nun ein Basis Framework zur Verfügung, mit dem sich nahezu alle erdenklichen Auktionsformen individuell verwirklichen lassen. Bei gleichzeitig einfacher Bedienbarkeit und sicherem Quellcode." Das sind gute Neuigkeiten für alle, die mit dem Gedanken an eine eigene Online-Auktion spielen.
04.06.2008
Zurück zur Übersicht
 
Anzeige