Newsletter

  • Immer informiert über die neusten Trends, Webseiten und Tutorials! Einfach hier für den monatlichen Newsletter anmelden.
  •  Eintragen
  •  Austragen

Login

Umfrage

  • Haben Sie Interesse an Softwaretipps für Webmaster?
  •  
  • ja
  • nein
  •  


Linktipps

Anzeige

 

www.finanzcheck.de

Lycos Europe schreibt 2007 wieder rote Zahlen

Mit einem operativen Minus von rund 44 Millionen Euro im Geschäftsjahr 2007 hat Lycos das zweite Mal in Folge rote Zahlen geschrieben. Kompensiert wurde dieses Ergebniss durch den Verkauf von Anteilen an Seznam.cz. (red.)


Pressemitteilung Lycos Europe vom 26.02.2008

Haarlem/ Niederlande, 26. Februar 2007 - LYCOS Europe N.V., einer der führenden Anbieter von Internetportalen und Online-Werbung, hat heute seinen Jahresabschluss für 2007 bekannt gegeben.

In 2007 belief sich das EBITDA auf EUR -18,2 Millionen im Vergleich zu EUR -4,6 Millionen in der Vergleichsperiode 2006. Dies ist vor allem durch eine negative Entwicklung der Werbeumsätze der eigenen Produkte, die nicht durch den Anstieg der Werbeumsätze durch Drittvermarktung kompensiert werden konnte, eine negative Margenentwicklung aufgrund eines ungünstigen Umsatzmixes, einen Anstieg der Kosten der zur Erzielung des Umsatzes erbrachten Leistungen, sowie zusätzlichen Marketing Initiativen für LYCOS iQ begründet.

Das Nettoergebnis erhöhte sich auf EUR 40,1 Millionen in 2007 verglichen mit 2006 (EUR 1,7 Millionen). Der hohe Anstieg des Ergebnisses ist maßgeblich auf den Verkauf von Finanzinvestitionen und dem Verkauf des schwedischen Internetzugangsgeschäfts zurückzuführen. Die liquiden Mittel und sonstigen Kapitaleinlagen beliefen sich zum 31. Dezember 2007 auf EUR 157,2 Mio im Vergleich zu EUR 93,3 Millionen zum 31. Dezember 2006.

Schwerpunkt war in 2007 die Entwicklung und Einführung von innovativen Produktvarianten in den Bereichen Mail, Dating und Chat. Beim Chat übernimmt LYCOS Europe in der Branche eine Vorreiterrolle in punkto Jugendschutz und hat diesen auch in 2007 weiter forciert - zuletzt durch eine direkte Verlinkung zur Internet-Wache der Polizei.

Desweiteren wurde die positive Entwicklung der Wissensplattform LYCOS iQ forciert. Zwei Jahre nach dem Start ist LYCOS iQ mit bis zu 3.000 Fragen täglich marktführend in Deutschland. Durch die Mitwirkung an deutschen und europäischen Forschungsprojekten, wie zum Beispiel ´THESEUS´ und ´We know it´, hat LYCOS Europe zudem sein technologisches Wissen weiter entscheidend ausgebaut.

Die Entwicklung der Shopping-Unit wurde in 2007 durch den Google Dropout und die Integration der beiden Unternehmen Pangora und mentasys geprägt. Die Rückkehr in relevante Suchindizes sowie Zuwächse im Shop-Business lassen für 2008 eine positive Entwicklung erwarten.

Seine Marktposition als einer der führenden Premium Hosting Anbieter in Europa hat LYCOS Europe weiter gefestigt. Die united-domains AG konnte zudem ihren Vorsprung in der Domain-Registrieung gegenüber Wettbewerbern noch ausbauen. Sowohl Umsatz als auch Ergebnis übertrafen die Jahresanfangsplanungen deutlich.

Die Sales-Strategie wurde in 2007 weiter geschärft, so dass sich das LYCOS Network Europe in 2007 als Vermarkter für nationale und internationale Online-Werbekampagnen in Europa weiter etablieren konnte. Mit seinen derzeit 35 europäischen Partnern erreicht das Saleshouse etwa 38 Mio. Unique User, davon allein in Deutschland über 7 Mio.

"Das Jahr war durch einige Sonderentwicklungen geprägt und hat so zu einem Net Result in Höhe von 40,1 Millionen Euro geführt. Insbesondere der Verkauf unseres Anteils an Seznam.cz, a.s. in Höhe von 65 Millionen Euro war eine erfolgreiche Transaktion, durch die nicht zuletzt ein erheblicher Wert für das Unternehmen und unsere Aktionäre 2007 realisiert werden konnte. Kernaufgabe in 2008 ist für LYCOS Europe die erschlossenen Wachstumsfelder weiter zu festigen und auszubauen und damit das operative Ergebnis nachhaltig steigern zu können", so Christoph Mohn, Chief Executive Officer LYCOS Europe.
29.02.2008
Zurück zur Übersicht
 
Anzeige