Newsletter

  • Immer informiert über die neusten Trends, Webseiten und Tutorials! Einfach hier für den monatlichen Newsletter anmelden.
  •  Eintragen
  •  Austragen

Login

Umfrage

  • Haben Sie Interesse an Softwaretipps für Webmaster?
  •  
  • ja
  • nein
  •  


Linktipps

Anzeige

 

www.finanzcheck.de

Europäische Datenschützer wollen Soziale Netzwerke überprüfen

Bei den Untersuchungen des EU-Gremiums "Artikel 29 Datenschutzgruppe" soll es auch um die Verwertung von Nutzungsdaten für gezielte Werbung auf Internet-Plattformen wie Facebook oder StudiVZ gehen. Wie das Fachblatt der Kontakter in seiner morgigen Ausgabe berichtet, sind davon insbesondere Betreiber von sozialen Netzwerken betroffen, die sich an Kinder und Jugendliche richten wie etwa SchülerVZ.

Das ehemals vom deutschen Datenschutzbeauftragten Peter Schaar geleitete Gremium erarbeitet Empfehlungen, welche Mitgliederdaten zur Aussteuerung von Werbung verwendet werden dürfen. Diese gehen an die Europäische Kommission. Derzeit wird die Gruppe vom französischen Beauftragten Alex Türk geleitet. Auch das so genannte Behavioural Profiling soll überprüft werden. Dabei erstellen Dienstleister aus dem Klick- und Surfverhalten anonymisierte Nutzerprofile. Mit Hilfe des "Behavioural Targeting" können Werbetreibende anhand dieser Profile zielgruppengerichtete Werbung ausliefern. Dadurch lassen sich Streuverluste von Werbekampagnen reduzieren und die Erträge steigern.

Die Betreiber vieler Internetangebote verweisen darauf, auf den höheren Erlös aus zielgerichteter Werbung angewiesen zu sein. Die Speicherung von nutzerbezogenen Daten für kommerzielle Zwecke lehnen viele User jedoch strikt ab. Der Einsatz dieser Werbung führte sowohl in den USA beim Branchenprimus Facebook als auch in Deutschland bei StudiVZ zu massiven Protesten, deutsche Verbraucherschützer kritisierten ebenfalls das Portal. Insbesondere deutsche Datenschützer sorgten wohl dafür, dass das Thema nun auf die EU-Agenda kommt. Einen Kommentar zum Arbeitsprogramm gab die Behörde gegenüber der Kontakter nicht ab.
24.02.2008
Zurück zur Übersicht
 
Anzeige