Newsletter

  • Immer informiert über die neusten Trends, Webseiten und Tutorials! Einfach hier für den monatlichen Newsletter anmelden.
  •  Eintragen
  •  Austragen

Login

Umfrage

  • Haben Sie Interesse an Softwaretipps für Webmaster?
  •  
  • ja
  • nein
  •  


Linktipps

Anzeige

 

www.finanzcheck.de

 

www.kredite.info

In zwei Schritten zur eigenen Homepage


Im heutigen Zeitalter gehört eine eigene Homepage zum guten Ton. Immer mehr Privatleute möchten sich öffentlich übers Internet mit Gleichgesinnten über Hobbys wie Stricken, Basteln und Modellbau austauschen, ihre Urlaubsbilder vom letzten Strandurlaub in Asien frei verfügbar ins Internet stellen oder gar ein ganzes Reise Tagebuch über die letzte Abenteuerreise durch die Gebirge Südamerikas führen, das mit der gesamten Welt geteilt werden soll. Doch nicht nur für private Zwecke kommen Webseiten zum Einsatz, gerade für Selbstständige, Freiberufler und Unternehmen bietet eine eigene Homepage im Internet ein riesiges Potenzial, das eigene Geschäft voranzubringen.


Dabei wirkt das Projekt eigene Homepage auf viele Interessenten erst mal wie eine unüberwindbare und komplizierte Aufgabe. Doch eigentlich ist es dank modernster Tools mittlerweile ziemlich einfach, den eigenen Webauftritt ins Internet zu bringen. Grundsätzlich kann man sich an folgenden zwei Schritten orientieren:

Erster Schritt: Planung der Homepage


Zu allererst sollte man sich um die Planung kümmern. Wer einfach so ziellos mit der Erstellung einer Webseite beginnt, der ist schnell überfordert und kommt nie ans Ziel. Daher gilt es, sich vorab Gedanken zu den wichtigsten Punkten zu machen: Was ist der Zweck meiner Homepage? Welche Zielgruppe möchte ich als Leser ansprechen? Welche Inhalte (Texte, Fotos, Videos etc.) möchte ich öffentlich zur Verfügung stellen? Neben diesen grundsätzlichen Fragen sollte man sich auch über die Gestaltung der Webseite Gedanken machen: Wird es eine statische Webseite mit ein paar festen Inhalten oder möchte ich einen dynamischen Blog auf dem regelmäßig neue Artikel veröffentlicht werden? Wie sollen die einzelnen Seiten der Homepage aufgebaut sein? Welche Farben und Designs möchte ich nutzen? Erst wenn sämtliche Fragen klar geklärt wurden, sollte man sich an den nächsten Schritt wagen.

Zweiter Schritt: Erstellung der Homepage


Steht die Planung einmal, dann geht es anschließend an die tatsächliche Umsetzung des Plans. Hier gilt es zuerst zu entscheiden, auf welche Art und Weise die Homepage erstellt werden soll. Grundsätzlich bieten sich drei unterschiedliche Möglichkeiten: Die einfachste Variante ist die Nutzung eines Homepagebaukastens. Hier lässt sich der geplante Webauftritt ohne große technische Kenntnisse mithilfe eines einfachen Editors umsetzen. Eine weitere Variante wäre die Nutzung eines Content Management Systems wie WordPress oder die komplette Umsetzung der Webseite per HTML. Dabei wird allerdings einiges an Fachwissen vorausgesetzt. Zu guter Letzt kann auch eine Agentur oder ein Freelancer mit der Erstellung der Webseite beauftragt werden. Diese Variante ist natürlich am einfachsten, dafür allerdings auch mit den höchsten Kosten verbunden.
16.01.2017
Zurück zur Übersicht
 
Anzeige