Newsletter

  • Immer informiert über die neusten Trends, Webseiten und Tutorials! Einfach hier für den monatlichen Newsletter anmelden.
  •  Eintragen
  •  Austragen

Login

Umfrage

  • Haben Sie Interesse an Softwaretipps für Webmaster?
  •  
  • ja
  • nein
  •  


Linktipps

Anzeige

 

www.finanzcheck.de

Ein hochwertiges Logo für den eigenen Markenauftritt


Das Logo zählt zu den wichtigsten Elementen bei der Corporate Identity eines Unternehmens. Ein gutes Logo sollte auf den ersten Blick vermitteln können, für was ein bestimmtes Unternehmen steht und sich gut im Gedächtnis merken lassen. Während Selbstständige und Einzelunternehmer anfangs mit einem einfachen Logo oder eventuell gänzlich ohne Logo auskommen, sollten sich professionelle Unternehmen im späteren Verlauf des Geschäftslebens auf jeden Fall ernsthaft mit dem Thema Logodesign beschäftigen. Hier gilt es, professionelle Beratung hinzuzuziehen und das Logo vom Fachmann wie etwa über Wettbewerbe bei Logo Arena erstellen zu lassen. Auf diese Weise kann gewährleistet werden, dass ein Logo sämtliche Anforderungen, die für einen professionellen Markenauftritt benötigt werden, erfüllt. Ein gutes Logo zeichnet sich unter anderem durch folgende drei Kriterien aus:


Das eigene Logo muss einzigartig sein. Zwar ist es erlaubt, sich an Logos anderer Firmen zu orientieren und diese als Quelle für Inspirationen zu nutzen, aber letztendlich darf man bei der Gestaltung des Logos keine Bestandteile einfach kopieren. Außerdem sollten sich die Logos verschiedener Unternehmen nicht zu ähnlich sehen, damit es nicht zu Verwechslungen kommt. Gerade wer bei der Logo Gestaltung auf Stockmaterial zurückgreift, sollte in diesem Bereich besonders vorsichtig sein.


Das eigene Logo darf nicht unnötig kompliziert sein. Ein Logo soll einfach zu merken sein und die Botschaft des Unternehmens vermitteln. Daher gilt hier der Grundsatz: Weniger ist mehr! Anstatt ein Logo mit Symbolen, verschiedenen Schriften, mehreren Farbtönen und anderen Designelementen zu überladen, sollte man lieber ein simples und klares Design bevorzugen.


Das eigene Logo sollte in allen Medien nutzbar sein. Heutzutage starten viele Unternehmen als Angebote im Internet. Doch was auf einem digitalen Display gut aussieht, ist unter Umständen für Drucksachen oder gar handfeste Produkte wie Werbemittel absolut nicht geeignet. Beim Design des Logos sollte daher darauf geachtet werden, dass sich das Logo auf verschiedenen Medien nutzen lässt und dabei trotzdem optisch ansprechend ist.
30.05.2016
Zurück zur Übersicht
 
Anzeige