Newsletter

  • Immer informiert über die neusten Trends, Webseiten und Tutorials! Einfach hier für den monatlichen Newsletter anmelden.
  •  Eintragen
  •  Austragen

Login

Umfrage

  • Haben Sie Interesse an Softwaretipps für Webmaster?
  •  
  • ja
  • nein
  •  


Linktipps

Anzeige

 

www.finanzcheck.de

Social Media Marketing - 5 Tipps für Webmaster

Social Media ist bereits seit Jahren ein wichtiger Bestandteil des Marketings
für Unternehmen und dabei stehen die sozialen Netzwerke natürlich im Fokus. Sie
werden von Nutzern millionenfach am Tag genutzt und sprechen inzwischen alle
Zielgruppen an. Doch worauf kommt es beim Social Media Marketing an? Die
folgenden fünf Tipps sind die Basis für erfolgreiches Social Media Marketing und
können einen ersten Einblick in diesen Bereich der Werbung geben. Nach einem
schrittweisen Einstieg in dieses Themenfeld können die Maßnahmen anschließend
erweitert und noch gezielter gesteuert werden.  


Die richtigen Kanäle wählen

Soziale Netzwerke gibt es inzwischen in großer Anzahl. Ein Unternehmen sollte
daher zunächst ermitteln, in welchen sozialen Netzwerken die Kundengruppe
besonders aktiv ist. Instagram und Youtube werden vor allem von einer jungen
Zielgruppe genutzt, Facebook und Twitter auch im fortgeschrittenen Alter. Die
Bemühungen sollten sich dann auf die Netzwerke beschränken, in denen die
Kundengruppe am stärksten vertreten ist.  


Austausch statt Werbung

Soziale Netzwerke sind keine Plattform für reine Werbekampagnen. Diese finden in
der Regel nicht den gewünschten Anklang. Soziale Netzwerke bieten viel mehr die
Möglichkeit, sich mit seinen Kunden auszutauschen. Dieser Austausch ersetzt
inzwischen in vielen Bereichen die klassische Marktforschung und eröffnet neue
Möglichkeiten. Gewinnspiele, Umfragen und Anregungen zur lebhaften Diskussion
fördern den Austausch zwischen Unternehmen und Nutzern.  


Klasse statt Masse

Der Inhalt des Social Media Marketings ist deutlich wichtiger, als die Menge der
Inhalte. Ein typischer Inhalt sollte informativ, unterhaltend oder polarisierend
sein und den Usern immer einen Mehrwert bieten. Nur so erzielen Unternehmen in
ihren Profilen in den sozialen Netzwerken Follower, Abonnenten und Likes, die
sich über einen langen Zeitraum konstant halten.  


Kritik als Chance nutzen

Von Kunden werden die sozialen Netzwerke gerne auch als Plattform für Kritik
genutzt, weshalb viele Unternehmen eigene Profile scheuen. Diese Kritik sollte
jedoch als Chance gesehen werden, denn sie gibt wichtige Anhaltspunkte für
Verbesserungspotential. Grundsätzlich sollte auf konstruktive Kritik auch immer
reagiert werden, damit Nutzer das Gefühl haben, dass sie ernst genommen werden.
 


Überwachung der Maßnahmen

Egal welche Maßnahmen in welchen sozialen Netzwerken durchgeführt werden, nach
einiger Zeit sollte eine Kontrolle des Erfolgs stattfinden. Dadurch lassen sich
Optimierungen an den Aktivitäten vornehmen und der Erfolg des Social Media
Marketings wird gesteigert. Da solche Auswertungen viel Zeit in Anspruch nehmen
und teilweise spezielle Tools benötigen, ist oft die Hilfe von Profis wie zum
Beispiel http://rankeffect.de/
ratsam. Sie übernehmen die Planung, Durchführung und Überwachung der Aktivitäten
eines Unternehmens in den sozialen Netzwerken und schöpfen dabei aus einem
großen Erfahrungsschatz.




09.06.2015
Zurück zur Übersicht
 
Anzeige