Newsletter

  • Immer informiert über die neusten Trends, Webseiten und Tutorials! Einfach hier für den monatlichen Newsletter anmelden.
  •  Eintragen
  •  Austragen

Login

Umfrage

  • Haben Sie Interesse an Softwaretipps für Webmaster?
  •  
  • ja
  • nein
  •  


Linktipps

Anzeige

 

www.finanzcheck.de

Biometrische Identifikation findet immer mehr Einzug in allen Bereichen und Anwendungen des täglichen Lebens.

Die beiden in München ansässigen Firmen friendlyway und TST Biometrics geben Ihre Zusammenarbeit in Bezug auf die biometrische Identifizierung an Selbstbedienungsterminals und Infoterminals bekannt. Die Nutzung von Intranet-Surfterminals oder auch der Bezahlvorgang an Self-Order-Kiosk Lösungen - kann in Zukunft mit Biometrie sicherer, schneller und angenehmer erfolgen. Für den Nutzer von Biometrie im privaten Umfeld ist damit eine angenehme und einfache Handhabung, Schutz gegen Betrug und die Wahlfreiheit des Anwenders (Bezahlen mit Karte/Pin oder mit den einzigartigen und individuellen biometrischen Merkmalen) gegeben.
Das unveränderliche Merkmal "Fingerabdruck" ist bei jedem Menschen einzigartig. Mit Biometrie wird eine Vielzahl von Vorteilen sofort sichtbar und erleichtert das tägliche Leben ob im privaten oder geschäftlichen Umfeld. Schlüssel und Pins können nicht mehr vergessen oder verloren gehen. Rechte und Rollenvergabe sind sicher und unverwechselbar festgelegt.
Zur Erreichung höchster Sicherheit wird nicht der Fingerabdruck sondern nur ein Zahlenschlüssel gespeichert, aus dem der Fingerabdruck nicht zurückgewonnen werden kann.
Gegenüber herkömmlichen Fingerabdruck-Systemen ist beim berührungslosen System von TST keinerlei Kontakt zwischen dem Sensor und der aufzunehmenden Fingerfläche erforderlich. Es entstehen deshalb keine Fingerabdrücke auf der Sensoroberfläche. So können betrugssicher weder Hautlinien noch Fingerabdrücke abgenommen oder kopiert werden. Des Weiteren sichert die patentierte und doppelt abgesicherte Anti-Spoofing Technologie höchsten Schutz gegen Manipulation.

Erkennungsprobleme bei schwach ausgeprägten Fingerlinien wie diese bei einfacheren sogenannten "low end" Fingerprintsensoren bestehen, treten bei der berührungslosen Technologie des Münchner Biometrieherstellers nicht auf. Die optische Erfassung bietet wesentliche Vorteile, so z.B. alte, junge,… Selbst trockene, feuchte und stark verschmutzte Finger lassen sich damit besser verarbeiten.
26.03.2010
Zurück zur Übersicht
 
Anzeige