Newsletter

  • Immer informiert über die neusten Trends, Webseiten und Tutorials! Einfach hier für den monatlichen Newsletter anmelden.
  •  Eintragen
  •  Austragen

Login

Umfrage

  • Haben Sie Interesse an Softwaretipps für Webmaster?
  •  
  • ja
  • nein
  •  


Linktipps

Anzeige

 

www.finanzcheck.de

Einkaufen im Internet mit Preisvergleichen

Beim Einkaufen im Internet gibt es eine Vielzahl von Seiten, auf denen man Informationen findet. Für den Internetnutzer ist es mitunter schwierig alle Informationen wie gewünscht zu bekommen. Häufig muss er diese Informationen mühselig von mehreren Seiten zusammentragen, bis er die von ihm zur Kaufentscheidung benötigte Menge besitzt. Auch sind allgemeine Informationen Rund um das Thema Online-Shopping meist nicht dort zu finden, wo sie benötigt werden. Nur selten bekommt der Nutzer die Möglichkeit entscheidende Fragen stellen zu können und bricht somit den Kaufprozess ab.

Das nächste Problem ist die Intransparenz gerade bei Käufen außerhalb des Internets. Ein Kunde kann sich nie sicher sein ein Produkt nicht auch woanders günstiger zu bekommen. Da sich auch die Verkäufer darüber im Klaren konnten jahrzehntelang höhere Preise erzielt werden. Durch das Internet und die immer weiter steigende Anzahl an Online Shops bietet sich nun die Möglichkeit die Verbraucher Preise vergleichen zu lassen. Dies hat auch Auswirkungen auf das Offline Geschäft, da nicht alle Kunde auch Online kaufen.

Mit www.preisgenau.de sollen Nutzer nun, nicht mehr jede Information von mehreren Seiten zusammentragen zu müssen. Das Preisvergleichsportal mit Nachrichten Seite und Frage Community wird vorraussichtlich Ende September starten. Das Informationsangebot Rund um das Produkt aber auch darüber hinaus zum Thema Online Shopping soll jedem Nutzer das Maß an Informationen liefern, das er individuell benötigt. Des Weiteren sollen durch zusätzliche Features wie zum Beispiel ein Preistrend und der Preisalarm Verbraucher dabei helfen sich in der Informationsflut zurechtzufinden. Der Preistrend zeigt dem Kunden, wie der Preis für ein bestimmtes Produkt im Laufe der Zeit geschwankt hat. Der Kunde kann dann selber entscheiden, ob der Zeitpunkt für einen Kauf der richtige ist. Per Preisalarm kann der Kunde sich informieren lassen, sobald ein Preis unter eine bestimmte Grenze gesunken ist.


Das Angebot richtet sich zunächst an technikaffine Online Shopper und wird dann stetig auf weitere Bereiche ausgedehnt. Auf dem deutschen Markt gab es 2008 31,44 Millionen Online Einkäufer. Abbildung 1 zeigt die Entwicklung in den vergangenen Jahren, welche ein stetiges Wachstum aufweist. Laut BVH Studie machten Männer 2008 mit 54,1% den größeren Anteil aus, wohingegen Frauen mit 45,9% zurücklagen. Vergleicht man diese Zahlen mit denen des gesamten Versandhandels, so sieht man, dass gerade bei den Frauen noch großes Potential besteht. Bei einem Gesamtumsatz von 28,6 Mrd. Euro im Jahr 2008 liegen Frauen mit 17,8 Mrd. Euro mit 62.24% Anteil deutlich vor den Männern.
14.09.2009
Zurück zur Übersicht
 
Anzeige