Newsletter

  • Immer informiert über die neusten Trends, Webseiten und Tutorials! Einfach hier für den monatlichen Newsletter anmelden.
  •  Eintragen
  •  Austragen

Login

Umfrage

  • Haben Sie Interesse an Softwaretipps für Webmaster?
  •  
  • ja
  • nein
  •  


Linktipps

Anzeige

 

www.finanzcheck.de
» Startseite » HTML, CSS und JavaScript Tutorials

XHTML - HTML allgemein

HTML wurde von Tim-Berners Lee für das World Wide Web entwickelt und ist durch den Boom des Webs zum erfolgreichsten und verbreitesten Format der Welt geworden. Zu verdanken ist das hauptsächlich der sehr einfachen Syntax.

Mit HTML kann man Überschriften, Textabsätze, Listen und Tabellen erzeugen. Sie können Formulare in den Text integrieren und HTML bietet Schnittstellen für Erweiterungssprachen wie CSS Stylesheets oder JavaScript an, mit deren Hilfe Sie HTML-Elemente nach Wunsch gestalten und formatieren oder Interaktion mit dem Anwender realisieren können. Das, was HTML aber auszeichnet ist die Möglichkeit von Verknüpfungen, so genannten "Hyperlinks" (oder auch nur "Links"), mit denen man per Mausklick auf andere HTML-Seiten verlinken kann, die entweder dem selbem Projekt angehören oder auch auf einem anderen Server am anderen Ende der Welt sein können. Man kann sogar auch auf andere Dienste des Internets verlinken. Diese wichtige Eigenschaft, spiegelt sich auch im Namen wieder: HTML bedeutet HyperText Markup Language, Hypertext steht für "verlinkter Inhalt" und Markup Language heißt Auszeichnungssprache. HTML ist eine Auszeichnungssprache, die mit Hilfe von SGML definiert wird. Der neuste Nachfolger ist XHTML 1.1, wobei das "X" für extended. Das Ziel von XHTML ist es vielseitiger als HTML einsetzbar zu sein, da es einer strengere Syntax als HTML 4.0 besitzt. XHTML wird nicht mit Hilfe von SGML sondern XML definiert. HTML zeichnet Inhalte von Dokumenten aus. So kann man bestimmen was eine Überschrift ist, welcher Bereich fett oder unterstrichen ist. Im Prinzip sieht das folgendermaßen aus:

<Überschrift 1. Ordnung> Überschrift </Überschrift 1. Ordnung zuende>

Web-Browser, die HTML-Dateien am Bildschirm anzeigen, lösen die Auszeichnungsmarkierungen auf und stellen die Elemente dann in optisch gut erkennbarer Form am Bildschirm dar.
HTML ist ein so genanntes Klartext-Format. HTML-Dateien können Sie mit jedem beliebigen Texteditor bearbeiten, der Daten als reine Textdateien abspeichern kann. Es gibt also keine bestimmte Software, die man zum Erstellen von HTML-Dateien benötigt. Zwar gibt es längst mächtige Programme, die auf das Editieren von HTML spezialisiert sind, doch das ändert nichts an der entscheidenden Eigenschaft: HTML ist nicht an irgendein bestimmtes, kommerzielles Software-Produkt gebunden.

HTML-Versionen


HTML 1.0 - ... ist Heute nicht mehr erwähnenswert. - Enthielt Auszeichnungen für Überschriften, Grafkien, Texte und Links.


HTML 2.0 - ... war eine Enttäuschung, da der Netscape 2.0 dem Standart weit voraus war.


HTML 3.2 - ... wurde nach langen Diskussionen am 14.1.1997 offizieller Sprachstandard. Heute noch zu finden (z.B. Offline-Fehlerseite des Internet Explorers).


HTML 4.x - ... ist der meißtverbreiteste Standart. Er konzentriert sich auf die wesentlichen Dinge.


XHTML 1.0/1.1 - ... ist der aktuelleste Standart. Er hat eine strengere Syntax und für Formatierungen ist nur noch CSS zuständig.



Fragen? Probleme? Keine Antworten? Hilfe finden Sie im Webmaster Forum!

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:
XHTML - Textauszeichnungen
monatlich wechselnder Link mit JavaScript
Übersichlichere Formulare
Wie baue ich CSS ein


 
Anzeige