Newsletter

  • Immer informiert über die neusten Trends, Webseiten und Tutorials! Einfach hier für den monatlichen Newsletter anmelden.
  •  Eintragen
  •  Austragen

Login

Umfrage

  • Haben Sie Interesse an Softwaretipps für Webmaster?
  •  
  • ja
  • nein
  •  


Linktipps

Anzeige

 

www.finanzcheck.de
» Startseite » Onlinemarketing - Tutorials

Werbetechniken - ExitPopUps - Bad Promotion

So ziemlich jeder Surfer wurde schon einmal von einem Popup beim verlassen einer Website belästigt. Dies kann beonders nervig sein, wenn man gerade die Internetverbindung getrennt hat, das Browserfenster schliesst aber wegen dem vermaledeiten Exitpopup über automatisches verbinden (manch Klickfauler hat es ja eingeschaltet) wieder eine Internetverbindung aufgebaut wird.

Genau wie mir geht es sehr vielen Usern: Man ist gewöhnt an die aufpoppenden Fenster und dementsprechend geübt im killen derselbigen (bevor überhaupt ein Byte an Daten geladen ist, ist das Fenster schon wieder dicht): Wenn sich nun also ein Exitpopup öffnet und in Sekundenbruchteilen weggeklickt wird, werden wahrscheinlich keine Credits (und damit kein neues Exitpopup Guthaben) gutgeschrieben, der User aber genervt (Minuspunkte für die Website, Fall des Vertrauens usw.). Umgekehrt kann es so sein, dass bevor Ihre Website auch nur halb aufgebaut ist, der User das Popup wegklickt (die weniger geübten Popup Killer, oder wenn man gerade die Maus nicht griffbereit hat). Dies sorgt dafür, das ihre Website u.U. gar nicht oder nur zu wenig wahrgenommen wird um überhaupt eindruck zu hinterlassen, ganz zu schweigen von u.U. nicht gezählten Bannerviews.

Warum Exitpopups gefährlich sind:
Die im User aufsteigende Mißgunst wegen einem Popup kann in Wut umschlagen, wenn der User eine der ganz gemeinen Exitseiten serviert bekommt: In diesen Seiten sind extrem viele Popup Codes eingebaut, die per Javascript immer neue Fenster von anderen Exitpopup anbietern, oder solchen die Geld für Exitpopups bezahlen, öffnen und damit möglicherweise die Maschine des Users überlasten und zum Abstürzen bringen, mindestens jedoch die genannte Wut auslösen werden. Die normale Site des Users der so eine fiese Popupseite einsetzt bleibt selbst meist Exitpopupfrei...

Warum ich diesen Artikel schreibe Gerade eben war ich auf http://www.comptuning.de. Diese Seite öffnet heißgeliebte Popups und nervt mit vielen Bannern. Nebenbei hagelt es Skriptfehler, mein Browser ist auch am abstürzen.

Comptuning hat jetzt das Design geändert, zwar immernoch viele Banner aber dafür keine Popups mehr, die Skriptfehler sind auch Geschichte (wieder ein bekehrter Expopupper).

Fragen? Probleme? Keine Antworten? Hilfe finden Sie im Webmaster Forum!

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:
Suchmaschinenoptimierung (SEO) im Wandel der Zeit
Was bei der Erstellung eines Autorenbriefings zu beachten ist
Werbetechniken - Webkataloge - Backlinks, Linkpopularität und PageRank
Nutzung von Landing Pages zur Optimierung der Conversion Rate
Allgemeines - Benutzerfreundlichkeit mobiler Webangebote entscheidet über Erfolg


 
Anzeige