Newsletter

  • Immer informiert über die neusten Trends, Webseiten und Tutorials! Einfach hier für den monatlichen Newsletter anmelden.
  •  Eintragen
  •  Austragen

Login

Umfrage

  • Haben Sie Interesse an Softwaretipps für Webmaster?
  •  
  • ja
  • nein
  •  


Linktipps

Anzeige

 

www.finanzcheck.de
» Startseite » HTML, CSS und JavaScript Tutorials

Das window-Objekt und seine Unterobjekte

An dieser Stelle sind Funktionen aufgeführt, die Dialogboxen erzeugen und alle, die etwas mit dem window-Objekt zu tun haben.

Unterobjekt: Repräsentiert:
document Das aktuelle HTML-Dokument
event Eine Klasse zum Abfragen von Eingaben
history Man kann auf die history-Liste des Browsers zugreifen (zuletzt besuchte Sites)
location Zugriff auf vollständige URI, Teile davon oder ganze ändern; beim Ändern springt der Browser auf die geänderte URI


history:

Eigenschaft/Methode: Erklärung:
length Gibt an, wie viele Elemente in der history gespeichert sind
back() Lädt die vorherige Seite
forward() Lädt die Seite, die als nächstes in der history-Liste steht
go() Springt so viele Seiten in der history zurück, wie als Parameter angegeben


location:

Eigenschaft/Methode: Erklärung:
hash Speichert den Anker innerhalb des URI, wenn hash geändert wird springt diese zu neuem Link
host Speichert den Namen des Servers
hostname Speichert ebenfalls den Namen des Servers, mit dem Unterschied, dass auch Portnummern/Sub-Domains
href Speichert vollständigen URI des aktuellen oder eines anderen Dokumentes
pathname Speichert Pfadnamen des URI (z.B. www.asdf.we/werf/ooijöl.html)
port speichert den Port des aktuellen URI (z.B. www.webname.de:234)
protocol Speichert das verwendete Protokoll (z.B. http:)
search Speichert eine durch Fragezeichen abgetrennte Zeichenkette des aktuellen URIs (z.B. http://www.xy.de/index.htm?Browser=Netscape)
reload() Lädt eine Site neu
replace() Überschreibt die aktuelle history-Eintragung und lädt die angegebene Site (ähnlich href)


document:

Eigenschaft/Methode/Unterprozedur: Erklärung:
alinkColor Farbe eines Verweises, wenn er angeklickt wird
bgColor Hintergrundfarbe
charset verwendeter Zeichensatz (z.B. Latin-1, ...)
cookie Beim Anwender speicherbarer Text
defaultCharset Standard-Zeichensatz
fgColor Farbe für Text
lastModified Datum der letzten Änderung des Dokumentes
linkColor Farbe für Verweise
referrer zuvor besuchte Site
title Titel der Datei
URL URL der Datei
vlinkColor Farbe für bereits besuchte Verweise
captureEvents() Zum Ereignis überwachen
close() Zum Schließen des aktuellen Dokumentes
getSelection() Selektierter Text
handleEvent() zum Handhaben von Events
open() Zum Öffnen eines Dokumentes
releaseEvents() Ereignisse abschließen
routeEvent() in der Event-Handler-Hierarchie bewegen
write() Gibt den übergebenen String in das Dokumentfenster aus
writeln() wie write, es erfolgt am Ende jedoch ein NL(neue Zeile)
all Unterobjekt: Verschiedene Methoden/Eigenschaften zum Zugriff auf alle einzelnen HTML-Elemente (nach Microsoft) (näheres in SelfHTML)
anchors Unterobjekt: Verschiedene Methoden/Eigenschaften Verweisanker (näheres in SelfHTML)
applets Unterobjekt: Verschiedene Methoden/Eigenschaften zum Zugriff auf Java-Applets (näheres in SelfHTML)
areas Unterobjekt: Verschiedene Methoden/Eigenschaften zum Zugriff auf ??? (näheres in SelfHTML)
embeds Unterobjekt: Verschiedene Methoden/Eigenschaften zum Zugriff auf ??? (näheres in SelfHTML)
forms Unterobjekt: Verschiedene Methoden/Eigenschaften zum Zugriff auf in der Datei definierte Formulare (näheres in SelfHTML)
images Unterobjekt: Verschiedene Methoden/Eigenschaften zum Zugriff auf definierte Grafiken (näheres in SelfHTML)
layers Unterobjekt: Verschiedene Methoden/Eigenschaften zum Zugriff auf alle definierten Layer (Netscape-spezifisch) (näheres in SelfHTML)
links Unterobjekt: Verschiedene Methoden/Eigenschaften zum Zugriff auf Verweise (näheres in SelfHTML)
plugins Unterobjekt: Verschiedene Methoden/Eigenschaften zum Zugriff auf Plug-Ins? (näheres in SelfHTML)
node das node-Objekt ist nach Willen des DOM der zentrale "Knoten", von dem alles andere abgeleitet sein soll (z.B. jedes Zeichen, alle Attribute); mit den dazugehörigen Methoden soll man auf jeden dieser "Knoten" zugreifen können
all Zugriff auf alle einzelnen Inhalte und Elemente (fast alles kann geändert werden, neues kann hinzugedichtet werden)
anchor Zugriff auf Verweisanker einer HTML-Datei
applets Zugriff auf alle Java-Aplets einer HTML-Datei
forms Zugriff auf Formulare einer HTML-Datei
images Zugriff auf alle Bilder einer HTML-Datei
layer Zugriff auf alle layers einer HTML-Datei
links damit hat man Zugriff auf Verweise
plugins mit dessen Methoden kann man ermitteln, was für Plugins installiert sind


event:

siehe JavaScript: EventHandler und das event-Objekt.

Fragen? Probleme? Keine Antworten? Hilfe finden Sie im Webmaster Forum!

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:
XHTML - HTML allgemein
XHTML - Textauszeichnungen
Übersichlichere Formulare
XHTML - Grafiken
monatlich wechselnder Link mit JavaScript


 
Anzeige