Newsletter

  • Immer informiert über die neusten Trends, Webseiten und Tutorials! Einfach hier für den monatlichen Newsletter anmelden.
  •  Eintragen
  •  Austragen

Login

Umfrage

  • Haben Sie Interesse an Softwaretipps für Webmaster?
  •  
  • ja
  • nein
  •  


Linktipps

Anzeige

 

www.finanzcheck.de
» Startseite » Onlinemarketing - Tutorials

Allgemeines - Community Systeme

Ursprünglich für ein webweites Lernen gedacht, sind Community-Systeme auch in anderen Bereichen stark im Kommen.

Egal, ob thematisch orientiert, z.B. zum Thema "Spiele", "Party" u.ä. oder als ein regionaler Treffpunkt konzipiert - die Grundidee ist im Prinzip die gleiche. Denn in jedem Fall handelt es sich um eine Art virtueller Gemeinde, die auf vielerlei Art und Weise miteinander kommuniziert - solange die Abwicklung über das Netz stattfindet. Fast schon obligatorisch gehört in der Regel ein Forum dazu, in dem die Mitglieder ihre Beiträge posten können, sei es nun Meinungsäußerung, Frage, Kritik oder was auch immer. Der Benutzung des Forums, aber auch der anderen Funktionen in der Community, geht üblicherweise eine Registrierung als Mitglied voraus. Auch gibt es in der Regel gewisse Richtlinien, die bestimmte Dinge - etwa Dateianhänge zu den geposteten Beiträgen erlauben oder eben nicht gestatten. Solche Foren sind thematisch in Rubriken eingeteilt, wobei meistens auch die Kategorie "Off-topic", mit anderen Worten "Alles, was woanders nicht reinpasst" nicht fehlen darf. Die Veröffentlichung der Beiträge geschieht in den meisten Fällen sofort, was nicht heißen soll, dass diese anschließend gelöscht werden können, nachdem der oder einer der Moderatoren es nach dem Durchlesen für nötig erachtet hat.

Ein prägnantes Merkmal von Online-Communitys ist ferner, dass die einzelnen User ein mehr oder weniger detailliertes Profil von sich auf der Website ablegen können, um sich den anderen Mitgliedern entsprechend vorstellen zu können, wie es schließlich auch in jeder echten, realen Gemeinschaft gehört. Dies geht häufig mit der Angaben wie Alter, Wohnort und Beruf einher. Ganz wichtig sind jedoch auch die eigenen Hobbys, Vorlieben, Interessen usw., denn der Hintergedanke ist auch hier wie in der Welt da draußen, dass der Einzelne nach echten Kontakten zu Gleichgesinnten sucht. Und weil ein Bild oft mehr aussagt als tausend Worte, wird gerne davon Gebrauch gemacht, ein Foto von sich hoch zu laden, um dem Gegenüber auf diese Weise ein Stückweit mehr von seiner Persönlichkeit rüberzubringen.

Für eine halbwegs lebendige Kommunikation und somit auch für eine gewisse Spontaneität sollte auch ein Live-Chat nicht fehlen, der in der Cyberworld einem echten Dialog noch am nächsten kommen dürfte. Und damit man sich gegenseitig am Bildschirm und Tastatur nicht verpasst, kann man sich auch gleich zu festen Zeiten verabreden.

Im großen und ganzen gesehen lebt eine Web-Community nicht zuletzt von der Beteiligung jedes einzelnen Mitgliedes. An dem jeweiligen Betreiber liegt es aber trotzdem, die richtigen Bedingungen und Möglichkeiten zu schaffen, damit in der Community am Ende auch wirklich Leben herrscht. Dazu gehört z.B., dass er außer den interaktiven Funktionen auch weitere Angebote in petto hat, die das Interesse der Mitglieder erwecken. Dies können themenrelevante Links oder News sein, aber auch Tutorials, Software zum Downloaden oder Tipps zum Ausgehen. Ein Patenrezept für den Erfolg solch einer Online-Gemeinschaft wird es wohl kaum geben. Wichtig ist es sicher, den Usern einen auf sie zugeschnitten Inhalt darzubieten, wobei auf eine benutzerfreundliche Navigation unbedingt zu achten ist, will man die noch eher Ungeübten nicht gleich verscheuchen. Zudem sollte der Betreiber auf einen fairen Umgangston unter den einzelnen Usern achten und notfalls eben entsprechend eingreifen. Nicht zuletzt spielt sicher auch die Aktualität eine große Rolle - gerade im Internet ist sie das A & O.

Fragen? Probleme? Keine Antworten? Hilfe finden Sie im Webmaster Forum!

Diese Artikel könnten Sie auch interessieren:
Suchmaschinenoptimierung (SEO) im Wandel der Zeit
Was bei der Erstellung eines Autorenbriefings zu beachten ist
Nutzung von Landing Pages zur Optimierung der Conversion Rate
Werbetechniken - Webkataloge - Backlinks, Linkpopularität und PageRank
Allgemeines - Benutzerfreundlichkeit mobiler Webangebote entscheidet über Erfolg


 
Anzeige